unser Programm Info

januar 2018

Ausstellung: Glückliche Zufälle - eigenArt No. 9

Dezember 2017/ Januar 2018


Die Ausstellung ist bis zum 22. Januar jeden
Mittwoch zwischen 16 und 18 Uhr geöffnet.

Unter dem Titel "Glückliche Zufälle" wird am 17. Dezember die neunte Ausstellung der Kunstwerkstatt eigenArt in den Räumen von Fragmente eröffnet.
Die gestaltende Kraft des Zufalls begleitet und beeindruckt oft derart, dass sie in dieser Ausstellung im Fokus steht. Dem Prozess des zufällig Entstehenden wohnt eine ganz besondere Energie inne, so dass die Beschäftigung mit dem Entdecken, was sich ergibt, was entsteht, welche Ordnung es hat, was es mit dem Schaffenden macht und der Frage, ob es Zufall überhaupt gibt, eine besonders spannende Auseinandersetzung ist.
Es sind Arbeiten von Kindern und Jugendlichen entstanden, die durch den spontanen Ausdruck eine ganz eigene Gefühlslandschaft wiedergeben. Die Ausstellung ist eine Einladung an den Besucher schöpferischen Prozessen nachzuspüren und mit dem Zufälligen zu spielen.

Die Kunstwerkstatt eigenArt ist seit 2008 ein inklusives Angebot in Wiesbaden und gibt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit ihre Individualität künstlerisch auszudrücken. EigenArt verbindet Menschen und lässt Grenzen verwischen, sowohl im künstlerischen Tun als auch im organisatorischen Miteinander des Netzwerks eigenArt.
Die Kunstwerkstatt eigenArt findet im Kinderatelier der Kunstwerker, Karlstraße 15 in Wiesbaden, statt und wird begleitet von Annette Caumanns-Loos und Julia Isterling.

Informationstreffen Food Coop

Sonntag, 14. Januar um 16 Uhr

Wir laden herzlich alle Interessierten zu unserem nächsten Informtaiontrefen ein.

Wir sind dabei eine Food Coop in Wiesbaden zu gründen. Hierbei geht es darum Gemüse, Milchprodukte und vielleicht auch irgendwann Fleisch und so genannte Trockenwaren von regionalen Erzeugern und Produzenten aus Wiesbaden und Umgebung zu fairen Preisen einkaufen. Diese werden dann in einem Ladenlokal für alle Mitglieder ausgelegt und können 24/7 eingekauft werden. Das große Ziel unserer Food Coop ist es regionale Produkte zu beziehen wo es nur möglich ist, einen intensiveren Bezug zur Lebenmittelproduktion und unserem Bauern zu bekommen, nicht abhängig von der industriellen Landwirtschaft zu sein, mit hohem Standard und großer Flexibilität einkaufen gehen zu können.

Wenn das Interessant klingt und ihr gerne mehr erfahren oder auch mitmachen wollt seid Ihr herzlich zu unserem Treffen eingeladen! Wer vorab schon mal schauen möchte kann auch unsere Website besuchen. Habt bitte etwas Rücksicht, da diese noch im Aufbau ist.  

Beste Grüße und evtl. bis bald, 
Karina Bareis

februar 2018

Ausstellung: "Traumgestalten" - Jonah Roth

Samstag, 3. Februar um 19 Uhr

Die Ausstellung "Traumgestalten" zeigt Arbeiten des 17 jährigen Künstlers Jonah Roth.

"In meinen Bildern nehmen meine Träume Gestalt an. Meine Fantasien werden greifbar und ich kann Menschen und Welten erschaffen.
Mich fasziniert die Idee, dass Fantasie wie ein unendliches Universum ist und dass das, was wir davon kennen oder abrufen können, nur ein winziger Bruchteil ist. So viele Ideen und Anregungen stecken in meinem Kopf; ich will sie finden und die Mauern, die meine Fantasie blockieren, einreißen. Ich möchte meine Fantasie erforschen und abrufbar machen. 

Kunst ist für mich eine Möglichkeit, mich aus der Realität in andere Welten zu flüchten. Ich kann mich in der inneren Ruhe des Malens verlieren und habe darin gleichzeitig ein Ventil als auch eine Art der Meditation gefunden. 
Besonders interessant ist für mich die Portraitkunst, weil mich Menschen faszinieren und ich mich gerne mit Charakter und Leben fiktiver oder realer Personen auseinandersetze. Portraits sind für mich nicht nur das Abbild von Äußerem, sondern auch ein Einblick in Inneres. Ich verarbeite Emotionen in meinen Bildern und projiziere Gefühle auf Personen, die meiner Fantasie entspringen. 

Obwohl jedes Gemälde für mich von besonderer Bedeutung ist und ein bestimmtes Lebensgefühl eingefangen wurde, hoffe ich, dass jeder Betrachter irgendetwas fühlt oder denkt und dass meine Bilder etwas auslösen können."

Rohkost Potluck

Sonntag, den 4. Februar um 11:00 Uhr

Marcus Wiemann  läd am Sonntag zu einem Rohkost Potluck ein.

Ein Potluck ist ein Treffen, bei dem jeder Gast eine andere Speise mitbringt, die meist selbstgemacht ist und geteilt wird.
 
Bei einem Rohkost Potluck werden Lebensmittel mitgebracht, die roh oder schonend verarbeitet sind. Die Nahrungsmittel wurden bis maximal 42 Grad erwärmt. Die Nähr- und Vitalstoffe bleiben so erhalten.  
 
Die Lebensmittel sind pflanzlich (vegan) und am besten biologisch angebaut. 
Wer es nicht schafft etwas zuzubereiten, kann auch Lebensmittel mitbringen wie z.B. gewaschenes Gemüse, Obst, Kräuter, Sprossen bzw. Nüsse oder Algen.

LAMB_ Eine Performance für Sprache und Bewegung von Merle Richter & Miranda Markgraf

Samstag, 24. Februar um 19 Uhr

Ein eurythmischer Tanz, in dem sich Form ergibt und verliert, der zu Atem und zur Möglichkeit von sichtbarer Sprachlichkeit wird. Durch den Tanz gestaltet sich der Raum jenseits seiner vorhandenen Proportionen. Die Künstlerinnen arbeiten hier in großer Achtsamkeit mit Wahrnehmungen und Bewegungen, um ihnen nicht zu schnell einen Ausdruck zu verleihen, sondern ihnen als Bewegungsgesten zu vertrauen.
Es geht in diesem Stück nicht um einen erzählenden Ausdruck, sondern darum, wie Gedanke und fragender Blick zur Sprachlichkeit, zur Form, zur Plastizität einer Bewegung wird. 

Im Anschluss an die Performance sind alle Gäste herzlich eingeladen mit den Künstlerinnen ins Gespräch zu kommen. 

Konzept, Choreografie: Merle Richter & Miranda Markgraf
Tanz: Miranda Markgraf
Dramaturgische Beratung: André Soares
Kostüm: Mido Kawamura
Ton: Julian Hoffmann

Foto: Lysander Rohringer
kontakt

Fragmente
Blücherstraße 28
65195 Wiesbaden

mail
info(at)fragmente-wiesbaden.de

telefon
0611-14728370
(nur AB)